• Lisa-Marie Robin

Wie professionelle Drohnenaufnahmen die Vermietung bereichern

Eine hochwertige und professionelle Vermarktung von Wohnimmobilien ist ein Gewinn für den gesamten Vermietungsprozess. Ein perfekter erster Eindruck wird geschaffen, der alle weiteren Schritte einer erfolgreichen Vermietung begleitet, bis hin zum unterschriebenen Mietvertrag. Drohnenaufnahmen präsentieren Immobilien in einem optimalen Licht und übermitteln Interessent:innen eine hohe Qualität des Objekts. So sind sich potenzielle Mieter:innen darüber bewusst, dass die Wohnungen auch auf andere Interessent:innen eine hohe Attraktivität auswirken, was zu einer schnelleren und besseren Vermietung führt.


Drohnenaufnahmen für eine hochwertige Immobilienvermarktung


Interessent:innen, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind, erhalten auf ihrer Suche sofort ein professionelles Bild der Immobilie und des Anbieters. Dies schafft Vertrauen im Vermittlungsprozess und übermittelt gleichzeitig Seriosität.

Auf den ersten Blick erhalten Wohnungssuchende ein umfassendes Bild, nicht nur des Wohnhauses oder Gebäudekomplexes, sondern auch vom Umfeld. Skylines lassen sich optimal abbilden, der Park nebenan, Anbindungen im Straßenverkehr oder auch die Nachbarschaft. Durch hochauflösendes Videomaterial aus der Luft wird ein echter Blickfang kreiert und die Immobilie rückt ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Auch mit der Nachbearbeitung der Drohnen-Luftaufnahmen wird ein nachhaltiger Eindruck geschaffen. Mit zum Projekt passender Hintergrundmusik wird das einladende Ambiente ergänzt und erzeugt unmittelbar positive Gefühle. Ein professioneller Schnitt, individuelle Informationen zum Objekt oder die Erstellungen von Intros und Outros runden die eindrucksvolle Vermarktung des Wohnraums ab.

Drohnen Luftaufnahme von moovin beim Neubauprojekt Südkreuz der Firma Hines Immobilien GmbH


Fragen Sie professionelle Dienstleistende für Drohnenflüge an


Luftaufnahmen von Immobilien beherbergen allerlei Vorteile für die Vermarktung. Erscheint die Erstellung des professionellen Videomaterials auf den ersten Blick simpel, sieht die Realität allerdings anders aus. In Deutschland gibt es viele Regeln für Drohnenflüge und rechtliche Flugauflagen sollten nicht unterschätzt werden. Beispielsweise muss der Fernpilot bei der zuständigen Behörde gemeldet sein, um sich als Betreiber eines unbemannten Luftfahrtsystems zu registrieren. Ein Drohenführerschein ist zudem vorgeschrieben. Gerade weil die hier behandelten Drohnen Kameras besitzen, die personenbezogene Daten erfassen, gelten vielerorts sogar Flugverbote. Die Nachbarschaft und Mietende müssen für die Aufnahmen zustimmen, für manche architektonischen Gebäude gelten sogar Urheberrechte. Und es gibt noch einiges mehr zu beachten. Darum ist es unbedingt ratsam, dass sich Immobilienunternehmen nach professionellen Dienstleister:innen für die Immobilienvermarktung umsehen, um rechtssichere Drohnenaufnahmen zu garantieren.



Sie haben bei moovin einen laufenden Rahmenvertrag und interessieren sich für einen Vermarktungsboost Ihrer Liegenschaft? Dann kontaktieren Sie Ihren Account Manager und buchen Sie Drohnenaufnahmen für Ihr Objekt kostenfrei!

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das moovin Prinzip