• Redaktion

So erstellen Sie einen rechtssicheren Mietvertrag – eine Checkliste für Vermieter

Aktualisiert: 15. Juli

Vor dem Aufsetzen eines schriftlichen Mietvertrages für eine Wohnung oder für ein Haus sollten sich private Vermieter über die Rechte und Pflichten informieren, die mit dem Mietvertrag verbunden sind. Wichtig ist, dass der Mietvertrag den gesetzlichen Regeln entspricht und alle relevanten Angaben enthält. Nur so können Vermieter sicherstellen, dass Ihre Rechte geschützt sind und Sie im Streitfall auch erfolgreich vor Gericht ziehen können. Wenn Sie einen Mietvertrag abschließen, sind einige wesentliche Punkte zu beachten.



Wir haben eine Checkliste für Sie zusammengestellt, mit den wichtigsten Pflichtangaben eines Mietvertrages:


1. Vermieter und Mieter müssen im Mietvertrag genannt werden.

2. Der Mietvertrag muss die genaue Adresse des Mietobjekts enthalten.


3. Im Mietvertrag muss festgehalten sein, welche Räume oder Teile des Hauses/der Wohnung gemietet werden (z. B. nur ein Zimmer, die ganze Wohnung).


4. Die Miethöhe muss im Vertrag vereinbart werden, inklusive eventueller Nebenkosten (z. B. für Heizung, Strom, Wasser).


5. Die Laufzeit des Mietverhältnisses sollte im Vertrag festgehalten werden – (z. B. befristeter Mietvertrag, welcher in der Regel mindestens ein Jahr beträgt.)


6. Eine Klausel über die Kündigungsmöglichkeiten des Vertrages ist empfehlenswert – so können beispielsweise fristlose Kündigungen vereinbart werden, falls die Mietzahlungen länger als einen Monat auf sich warten lassen.


7. In den meisten Fällen ist eine Kaution fällig, die im Mietvertrag festgehalten wird – diese beträgt in der Regel drei Netto-Monatsmieten und dient als Sicherheit für den Vermieter, falls der Mieter die Wohnung beschädigt.


8. Bevor der Vertrag unterschrieben wird, sollte man ihn sorgfältig durchlesen und bestenfalls mit einem Anwalt besprechen – so kann man sicher sein, dass alle relevanten Punkte abgedeckt sind und keine bösen Überraschungen auftreten.


Als Vermieter ist es wichtig darauf zu achten, dass der Mietvertrag die oben genannten obligatorischen Angabe beinhaltet und diese klar formuliert sind.



Wo hoch sind die Kosten eines rechtssicheren Mietvertrages?


Damit alle Pflichtangaben in Ihrem Mietvertrag erfasst werden, empfehlen wir Ihnen moovin als ihren Immobilienmakler für die Vermietung zu engagieren.

Bei einer Beauftragung von moovin, erstellen wir Ihnen einen rechtssicheren Mietvertrag samt Mieterkommunikation für einen Preis von 89,00 € inkl. gesetzlicher MwSt.


Mit moovin können Sie sicher sein, dass Ihre Rechte und Pflichten als Vermieter eingehalten werden und Sie vor Missverständnissen und Streitigkeiten geschützt sind.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen