• Lisa-Marie Robin

Bestellerprinzip: 2015 für die Vermietung, jetzt auch für den Verkauf

Aktualisiert: Juli 21

Seit ca. sechs Jahren gibt es das Bestellerprinzip für die Vermietung schon. Dieses besagt, dass die Person, den/die Immobilienmakler:in bezahlen muss, die ihn auch angeheuert hat. Zuvor lief der Prozess der Vermietung etwas anders, denn die Mieter:innen mussten nach Abschluss eines Mietvertrages die Maklerprovision selbst zahlen, obwohl die Vermieter:innen die Makler:innen beauftragt haben. Dank der Gesetzesänderung im Juni 2015 werden Mieter:innen nun nicht mehr zur Kasse gebeten, sodass die Suche nach der neuen Wohnung in einem ganz anderen Licht erscheint. Seit einigen Monaten, seit Ende 2020, greift nun auch das Bestellerprinzip für den Immobilienverkauf. Was hat es damit auf sich? Ist es dasselbe Prinzip wie bei der Vermietung von Immobilien? Und was bedeutet das Bestellerprinzip für Makler:innen? Diese und mehr Fragen klären wir in diesem Blogartikel.